Bahnbetriebswerk

vlcsnap-2021-12-14-11h28m36s857_edited_edited.png
20220309_Gleisplan BW.jpg

Planung Betriebsbahnwerk mit der Software Win Track

20220309_Gleisplan BW_01b.jpg

Bereits 1997 hatte man den unteren Kohleraum im Erdgeschoß ausgeräumt und diesen als Jugendarbeitsraum hergerichtet. 1998 wurde beschlossen, für die “Märklinisten" (Wechselstromer) im Verein eine eigene Anlage zu bauen.

Unter Federführung von Rolf Heilig entstand so ein Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe, Bekohlungsanlage, Dieseltankstelle, Schweröltankstelle, Entschlackungs- und Untersuchungsgruben, Wasserkrähnen, Besandungsanlage, Rohrblasgerüst, kleiner Werkstatt und einen 6-ständigen Lokschuppen. Das Bahnbetriebswerk wird durch zwei Intelliboxen II und durch zwei Gleisbildsteuerpulte gesteuert. Somit steht jetzt ausreichend Leistung für Sounds und Funktionen der Dampfloks zur Verfügung. Die Drehscheibe wird mit einem Sven Band Drehgeber digital und der Antrieb mit einem lastgeregelten Lokdecoder gesteuert. Die Vereinsjugend betreut diese Anlage und lernt dabei, wie der Ablauf eines Bahnbetriebswerkes funktioniert. Die Jugendliche dürfen eigene Loks mitbringen sowie Erfahrungen sammeln, sich mit Kollegen sich austauschen, Funktionen testen und Spass haben.

vlcsnap-2021-12-14-11h28m36s857.jpg
IMG_0004.JPG
IMG_0005.JPG
IMG_0001.JPG